versandkostenfrei ab 300,00 EUR in Deutschland
2% Rabatt bei Vorkasse
Persönliche Beratung
versandkostenfrei ab 300,00 EUR in Deutschland
2% Rabatt bei Vorkasse
2% Rabatt bei Vorkasse

Vocollect Talkman A500 Mobilcomputer

Unternehmen, die sich einen Vorsprung in Sachen Kosteneffizienz erarbeiten wollen, können ihre Distributionszentren mit eigener Stimme steuern. Der Vocollect Talkman A500 erlaubt eine Steigerung der Produktivität im zweistelligen Bereich bei einer Fehlerquote nahe Null.

Vocollect verbessert den Talkman T5

Lager und Distribution sind die neuralgischen Stellen im Prozessverlauf, wenn es darum geht, den Workflow zu optimieren. Sind notwendige Materialien nicht vorrätig, steht die Produktion still. Im umgekehrten Fall entstehen vermeidbare Kosten für die Lagerhaltung. Mit einem Werkzeug, das sich in vorhandene ERP-Lösungen einbinden lässt, sind moderne Unternehmen klar im Vorteil. Vocollect konnte dieser anspruchsvollen Aufgabe bereits mit dem Talkman T5 zufriedenstellend entsprechen. Jetzt verbessert der Hersteller die Performance und stellt mit dem Talkman A500 seine derzeit leistungsfähigste Prozesslösung vor. Individuell erweiterbar und deutlich schneller als sein Vorgängermodell bei gleichzeitig geringeren Gesamtkosten und der Verwendbarkeit einzelner Komponenten des Talkman T5. Für viele Unternehmungen eine Anschaffung wert.

Voice-gesteuerter Mobilcomputer mit preisgekröntem Design

Was sich in der Vergangenheit als ausgezeichnet erwiesen hat, muss nicht zwingend verbessert werden. Wo aber Optimierungspotenzial vorhanden ist, können die Entwickler ansetzten. Der Talkman T5 konnte bereits mit seinem Design überzeugen, weshalb sich Honeywell jetzt den inneren Werten zugewandt hat. Ein höherwertiger Prozessor in Kombination mit mehr RAM und einem größeren Flash-Speicher stellt dabei das Hautmerkmal der Optimierung dar. Insgesamt gelang es so, die Steuerung per Voice noch einmal um 25 Prozent zu beschleunigen. Gleichzeitig lässt sich der Talkman A500 mit angeschlossenen Peripherie-Geräten nutzen: Voice kommuniziert mit Scannern, Druckern und Bildschirmen, lässt sich jedoch ebenso als Einzellösung einsetzen. Ein Headset realisiert die Kommunikation und erlaubt es, bei allen Arbeiten die Hände frei zu behalten. Dabei sind Änderungen der Arbeitsabläufe in Echtzeit möglich: per Funk sogar während eines gerade laufenden Einsatzes.

Aus Investitionen mehr herausholen

Tools für die Implementierung in bereits vorhandene Prozesslösungen müssen sich als ausgesprochen anpassungsfähig beweisen. Vocollect bedient diese Herausforderung mit einem auf Windows basierenden System, das sich nahtlos in bestehende ERP- und WMS-Technologien einbinden lässt. Gleichzeitig sollten sich gerade Mobilcomputer als außerordentlich robust im Alltag erweisen. Der Hersteller Honeywell mutete dem Talkman A500 insgesamt 36 Stürze aus unterschiedlichen Höhen und auf verschiedene Oberflächen erfolgreich zu. In Kombination mit dem Headset erweist sich das Gerät als alltagstauglich und ist mit Zubehör auszustatten, das sich wahlweise zuschalten lässt. Je nachdem, was der Mitarbeiter im Einsatz benötigt, kann er mit Drucker, Scanner und Bildschirm arbeiten. Als Headset kommt die komplette SR-Serie infrage, sowie das SRX oder SL-14. Mit dem baugleichen Akku, wie er auch im Talkman 5 verwendet wird, lassen sich aus den 4400mAh nun längere Nutzungszeiten ziehen.

Technische Daten im Überblick

Vocollect bietet für die Voice-, Management- und Prozess-Software hauseigene Lösungen an. Als Betriebssystem ist Windows CE 6 vorgesehen. Der OMAP-Prozessor für die drahtlose Übertragung kommt auf 5000 Hz. Mit 256 MB RAM und 512 MB Flash-Speicher ist ein Arbeiten ohne Zeitverlust realisierbar. Die Peripherie lässt sich problemlos per Bluetooth anschließen, alternativ stehen serielle Anschlüsse zur Verfügung. Das Gerät arbeitet im Temperaturbereich von -30 °C bis 50 °C störungsfrei und erlaubt die Lagerung bei Temperaturen von -40 °C bis 70 °C.

Einer für alle

Mit dem sprachgesteuerten Mobilcomputer Vocollect Talkman A500 von Honeywell sind Mitarbeiter im mobilen Einsatz bestens gerüstet. Die Konfiguration auf die jeweiligen Anforderungen und ein reibungsloser Wechsel zwischen einzelnen Arbeitsprozessen erweisen sich als echte Stärken. Die Kompatibilität zu Scannern, Druckern und Bildschirmen erlaubt das Abarbeiten ineinander übergreifender Arbeitsabläufe. Das gestattet den Mitarbeitern im mobilen Einsatz eine Produktivitätssteigerung von bis zu 20 Prozent bei einer Fehlerquote unter 0,01 Prozent.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.