Startseite | Neuheiten | Digimarc – unsichtbarer Barcode
© industrieblick / Fotolia.com

Digimarc – unsichtbarer Barcode

« Barcodes sind aus unserer Wirtschaftswelt nicht mehr wegzudenken. Die Balken, Striche und Streifen auf allen Artikeln ermöglichen eine effiziente Erfassung sämtlicher Produktdaten und Warenflüsse. Digimarc hat nun den nächsten Schritt in der Evolution der Barcodes eingeleitet. Die neuen, unsichtbaren Markierungen bieten ungeahnte Möglichkeiten. Um die digitalen Wasserzeichen lesen zu können, brauchen Sie spezielle Barcode Scanner. Zebra hat mit dem MP6000 ein leistungsfähiges Gerät auf dem Markt, das den Herausforderungen dieser neuen Technik gewachsen ist. In unserem Magazin erfahren Sie, wie Digimarc Barcodes funktionieren und was das Besondere daran ist. »

Wenn Daten in binäre Symbole abgebildet werden, dann spricht man von Barcodes. Optische Geräte – Scanner – können diese Codes ablesen, speichern und elektronisch weiterverarbeiten. Im Handel, in der Lagerwirtschaft, in der Logistik – kaum eine Branche, die ohne die eigenartigen Balken, Striche und Streifen auskommt. Nun macht das Coding den nächsten Schritt in seiner Entwicklungsstufe. Denn Digimarc Barcodes sind unsichtbar – eine Eigenschaft, die ungeahnte Möglichkeiten eröffnet…

Barcodes: Eine lange Entwicklungsgeschichte

Schon in den 1930er-Jahren machten sich pfiffige Harvard-Studenten darüber Gedanken, mit dem Arrangement von mehreren parallelen Linien ein Identifikationsschema zu erarbeiten, um damit ein vollautomatisches Ausliefersystem zu entwickeln – die Geburtsstunde der Barcodes. Es war dann auch in den USA, wo im Jahr 1974 in einer Supermarktkette das erste Produkt – eine Kaugummipackung – mit einem Strichcode markiert und über eine Scannerkasse erfasst wurde. Mittlerweile gibt es viele verschiedenen Arten von Barcodes. Von 8 bis 13 Stellen reichen die unterschiedlichen Systeme, welche in der internationalen Norm ISO/IEC 15420 festgelegt sind. Die in unseren Breiten am häufigsten verwendeten Codes sind EAN und UPC. Erfasst werden beide meist mit dem gleichen Lesegerät, dem sogenannten Scanner.

Innovationen aus dem Hause Digimarc

Den Kommunikations- und Datenalltag von Unternehmen nachhaltig erleichtern – dieses ambitionierte Ziel setzt sich das US-amerikanische Unternehmen Digimarc. Allen Formen von Medien, seien es materielle Produkte, Bilder, Videos und Audiodateien eine digitale Identität zu geben, ist die Vision der ehrgeizigen Digimarc-Entwickler.

Mit dem Digimarc Barcode hat die Firma eine Lösung gefunden, die den Markt revolutionieren könnte. Zu verstehen ist der Code wie ein digitales Wasserzeichen, welches nur von ausgewählten Scannern gelesen werden kann. Für das menschliche Auge unsichtbar wird das Produkt damit markiert. Das innovative System bietet viele Vorteile.

Unsichtbar und fälschungssicher

Den digitalen Digimarc Barcode kann man überall auf der Verpackung anbringen, und das unzählige Male. Der Barcode Scanner erkennt die Markierung also unabhängig von der Lage. An der Warenkasse oder am Fließband verbessern sich dadurch das Handling und die Verarbeitungsgeschwindigkeit. Kein umständliches Suchen des Strichcodes ist mehr notwendig. Der Scanner wird einfach an eine beliebe Stelle der Verpackung gehalten, und schon erfasst das Gerät sämtliche Produktinformationen. Die Kunden freuen sich über kürzere Wartezeiten an der Kasse. Sogar eine Verknüpfung zu sozialen Medien ist damit möglich.

Ein weiteres Plus: Herkömmliche Barcodes lassen sich leicht verändern und fälschen. Bei mehreren, nicht sichtbaren Wasserzeichen ist das nahezu unmöglich – schlechte Zeiten beispielsweise für Ladendiebe. Glücklich sind natürlich auch die Verpackungsdesigner. Sie können die ganze Oberfläche gestalten, ohne die Position des Barcodes berücksichtigen zu müssen.

Höchste Effizienz für Handel, Industrie und Logistik

Aufgebracht werden Digimarc Codes ähnlich wie herkömmliche Barcodes. Ob Offset-Druck, Flexodruck, Gravur, Inkjet, Laser oder Elektrophotographie – sowohl auf Kunststofffolie als auch auf Papier wird das digitale Wasserzeichen aufgepresst. Dabei harmoniert das System mit allen regulären EAN-Codes, QR-Codes, USC-Codes und GS1 DataBar-Codes. Es ist deshalb nicht verwunderlich, wenn Digimarc starkes Interesse in sämtlichen Branchen weckt. Schon jetzt testen große Supermarktketten die neue Technik – in den USA haben schon einige Unternehmensgruppen Digimarc Codes in Verwendung.

MP6000 von Zebra

zebra-motorola-mp6000-medium-barcode-scanner-mn000m010usManche Scanner-Hersteller haben das Potential der neuen Technik längst erkannt und bereits Geräte entwickelt, die das digitale Wasserzeichen lesen können. So auch das Unternehmen Zebra, das mit dem Zebra MP6000 einen leistungsfähigen Barcode Scanner auf dem Markt hat. Der fix installierte Kassenscanner ist in der Lage, Digimarc Codes effizient zu erfassen. In unglaublicher Präzision und Geschwindigkeit erlaubt es das Gerät, den Barcode in fast jeder Position zu lesen. Selbstverständlich erkennt das Zebra Lesegerät über eine hochwertige Pi-Optik sowohl 1D als auch 2D Barcodes ohne Probleme. Besonders praktisch: Über einen optional seitlich angebrachten Kundenscanner ist sogar das Einlösen digitaler Gutscheine und die Kundenkartenidentifizierung mit dem Zebra MP6000 möglich.

Eine integrierte Waage ermittelt das Gewicht der zu erfassenden Produkte. Mit einer Einbautiefe von 10 Zentimetern ist der Barcode Scanner von Zebra für alle Märkte geeignet. Über einen USB-Anschluss lassen sich alle Konfigurationen schnell und einfach auf das Gerät laden.

Digimarc Barcode: Die Barcode-Technik der Zukunft

Man muss kein Hellseher sein, um zu behaupten, dass Digimarc in Zukunft eine revolutionäre Rolle in vielen verschiedenen Wirtschaftsbereichen spielen wird. Die Vorteile der neuen Barcode-Technik überzeugen schon jetzt immer mehr Unternehmen. Der Scanner-Hersteller Zebra hat diesen Trend erkannt und mit dem Barcode Scanner MP6000 ein Gerät entwickelt, das den enormen Herausforderungen der modernen Warenwirtschaft gewachsen ist. Wer auf dieses Produkt aus dem Hause Zebra Technologies vertraut, kann sicher sein, auch in Zukunft sämtliche Kassenvorgänge verlässlich, genau und schnell abwickeln zu können.