Startseite | Drucken | Alles über den Duplexdruck
© BillionPhotos.com / Fotolia.com

Alles über den Duplexdruck

Wie spart man die Hälfte des Papierverbrauchs ein? Die Antwort auf diese Frage liegt auf der Hand: In dem man einen Duplex-Drucker verwendet. Beidseitiges Drucken spielt vor allem im Geschäftsbereich eine gewichtige Rolle, um die Kosten für den Materialverbrauch zu senken. Wir informieren, welche Vorteile Duplexdruck bietet und was dabei zu beachten ist.

Duplexdruck: Was ist das?

Der Begriff Duplex führt in der Druckerbranche zu verwirrenden Definitionen. Schuld daran ist seine ursprüngliche Verwendung als Bezeichnung eines mehrstufigen Druckverfahrens. Einfach erklärt: Ein Bild wird zuerst in Graustufen und in einem zweiten Schritt mit Farbe gedruckt. Heute bringen wir den Terminus jedoch mit einem komplett anderen Sinn in Verbindung – nämlich mit der beidseitigen Bedruckung des Papiers oder anderen Medien.

Epson WorkForce DS-60000N Dokumentenscanner Duplex-Scannen B11B204231BT

Manueller oder automatischer Duplexdruck?

Manuell oder automatisch – in diese zwei Methoden wird das beidseitige Druckverfahren eingeteilt. Bei der manuellen Variante ist es erforderlich, dass der Nutzer das Papier nach dem ersten Print wendet und wieder richtig in den Schacht gibt. Zunächst druckt das Gerät nur die ungeraden Seiten aus. Nach dem erneuten Einlegen erfolgt die Bedruckung der Rückseite. Natürlich müssen wir unbedingt auf die richtige Positionierung achten, um Fehldrucke zu vermeiden. Unterstützung finden wir dabei durch eine Informationsseite des Druckertreibers. Viel mehr Komfort bieten da schon automatische Duplex-Drucker.

Epson Duplexeinheit C12C802621

Diese Geräte verfügen über eine integrierte Duplexeinheit, welche das Papier nach dem Erstdruck automatisch wendet und es für die Bedruckung der Rückseite erneut einführt. Diese Funktion können wir über den Treiber standardmäßig einstellen oder nur im Bedarfsfall verwenden. Besonders innovative Multifunktionsdrucker arbeiten sogar mit zwei Druckeinheiten, die beide Papierseiten gleichzeitig bedrucken können.

Die Vorteile von Duplexdruck

Das bedeutendste Argument für die Entscheidung zur Verwendung einer Drucker-Duplex-Funktion ist das Papier-Einsparungspotential. Wenn jede Seite doppelt bedruckt werden kann, sinkt naturgemäß der Verbrauch. Das mindert die Kosten und schont die Umwelt.

Vor allem in Bereichen, wo besonders viel gedruckt wird, ist der Duplex Printer Einsatz rentabel.

Wer großen Wert auf eine bequeme Nutzung legt, wird auf einen Drucker mit automatischer Duplex-Funktion kaum verzichten können. Dieser Komfort spart einerseits Zeit, andererseits wird das Risiko für Fehldrucke minimiert. Schon bei einem mittleren Druckaufkommen macht dieses Feature absolut Sinn – und das selbst im privaten Bereich.

Epson WorkForce AL-C300DN C11CE10401

Alternativlos ist ein Duplex-Printer auch bei der Gestaltung von gebundenen Werken wie Broschüren oder Büchern. Wenige Mausklicks im Treiber machen es möglich, aus einem simplen Dokument ein ansprechendes Booklet zu erzeugen.

Was ist zu beachten?

Neben den logischen Vorteilen bringen die duplexfähigen Multifunktionsdrucker auch den einen oder anderen Nachteil mit sich. Ins Gewicht fällt in erster Linie der höhere Anschaffungspreis. Eine komfortable und sichere Anwendung versprechen nämlich nur hochwertige Geräte namhafter Hersteller.

Gewisse Modelle verfügen sogar über zwei Druckwerke, die in einem Arbeitsgang beide Seiten des Blattes bedrucken.

Für diese Geräte muss man allerdings tiefer in die Geldbörse greifen. Jeder Anwender hat selbst zu entscheiden, ob die Investition gerechtfertigt ist. Es gibt aber auch genügend Beispiele für Duplex Drucker, deren Preis-Leistungs-Verhältnis absolut in Ordnung ist.

HONEYWELL PB3 Belegdrucker Duplex PB3A030EDer Honeywell PB3 – ein Belegdrucker für den Duplexdruck

Der Honeywell PB3 ist eine ideale Ergänzung für Barcodescanner, PDAs und mobile Computer. Gerade seine Duplexfunktion ist es, die das Modell in zahlreichen Branchen so beliebt macht. So kommt der Printer im mobilen Quittungsdruck ebenso zum Einsatz wie bei Verkehrskontrollen oder bei der Rücknahme von Leihfahrzeugen. Das Gerät punktet nicht zuletzt durch seine Kompaktheit und seine Leichtigkeit – schließlich führt man den mobilen Drucker einen langen Arbeitstag mit sich.

Gefertigt nach den Normen der Schutzklasse IP54 bietet das Gehäuse auch bei Wind und Wetter ausreichend Schutz. Tauschakkus, die auch bei laufendem Betrieb gewechselt werden können, versorgen den Printer mit Energie.

Der Plastikkartendrucker Datacard SD360 – Karten beidseitig drucken erhöht die Effizienz

Das Unternehmen Datacard hat sich mit viel Innovationskraft einen hervorragenden Ruf in der Herstellung von Kartendruckerequipment erarbeitet. Mit dem Datacard SD360 Duplex-Drucker bietet das Unternehmen ein hochproduktives und zugleich kosteneffizientes System für die Herstellung von Ausweis- und Kundenkarten an.

Erheblich schneller als vergleichbare Printer und mit einer brillanten Druckqualität liefert der SD360 in verschiedenen Versionen hochwertige Druckergebnisse.

Sogar die Verarbeitung von Karten unterschiedlicher Stärke stellt kein Problem dar. Kartenstau und Unterbrechungen gehören damit der Vergangenheit an. Das Gerät überzeugt auch durch seine nutzerfreundliche Bedienung. Mit wenigen Handgriffen lassen sich Drucker Verbrauchsmaterial und Kartenrohlinge nachladen. Entsprechend einfach verhält sich auch die Integration in die IT-Umgebung. Über USB- oder Ethernet-Schnittstelle lässt sich das System in das Netzwerk einbinden.

Datacard SD360 Plastikkartendrucker Duplexdruck 506339-019

Der Epson WorkForce AL-C300DTN – schnell, günstig und hochwertig beidseitig drucken

Bis zu 31 Seiten pro Minute – dieses stolze Ergebnis erreicht der Epson WorkForce AL-C300DTN und ist damit ein praktisches Werkzeug für die Bewältigung des Arbeitsalltages im Büro. Der leistungsstarke Laser-Duplexer ist mit besonders ergiebigen Tonerkassetten ausgestattet, wodurch sich die Druckkosten auf ein minimales Niveau einpendeln. Bis zu 8.800 Seiten in Farbe und 7.300 Seiten in Schwarz werden mit einer Kassettenladung geliefert – und das in perfekter Qualität. Der Arbeitsspeicher von 1 GB RAM bringt bei mächtigen Druckaufträgen eine deutliche Zeitersparnis. Der Epson WorkForce AL-C300DTN schafft ein Druckvolumen von bis zu 120.000 Seiten pro Monat. Für Unternehmen ist damit sichergestellt, dass sich eine Investition in das Modell in kurzer Zeit rechnet.

Epson WorkForce AL-C300DTN Duplexdruck C11CE10401BW