Startseite | Im Einsatz | Holster und Taschen

Holster und Taschen

« So schützen Sie Ihre mobilen Drucker und Scanner im Einsatz »

Längst lassen technische Neuerungen zu, dass eine funktionale IT nicht nur eine Sache des stationären Büros ist. Mit Tablets und Smartphones, mobilen Scannern und Handhelds gib es moderne mobile Lösungen für unterwegs. Die elektronischen Helfer optimieren die Arbeit im Lager, im Vertriebsaußendienst oder am POS. Dementsprechend müssen sie aber auch einiges aushalten können. Wer mobile Drucker, PDAs oder Scanner dauerhaft gegen Beschädigungen oder Ausfall schützen will, sollte einiges beachten.

Schwierige Bedingungen für mobile Geräte

Zur Prozessoptimierung werden im Wareneingang oft mobile Scanner und Handhelds eingesetzt, mit denen die Mitarbeiter die angelieferte Ware scannen und gleich bei der Vereinnahmung korrekt identifizieren, Bestände buchen und eventuell Prüfungen durchführen können. Das spart aufwändige Mehrfacherfassungen und minimiert Fehler. Werden auch noch mobile Drucker eingesetzt, können Etiketten oder Dokumente für den Lieferanten gleich am Zulieferereingang des Wareneingangs gedruckt werden. Entsprechend sind die Geräte ständig in Bewegung und werden in kürzester Zeit sehr oft eingesetzt. Eine falsche Bewegung und eine kleine Unachtsamkeit – schon kann es passieren, dass das Gerät herunter fällt oder anderweitig beschädigt wird.

Schwierige Bedingungen für mobile Geräte

Ein beschädigtes oder defektes Gerät behindert den Arbeitsablauf erheblich und muss möglichst schnell ausgetauscht werden. Weil die Umgebungsbedingungen für mobile Drucker, Handheld und mobile Scanner oft rau sind, kann das auf Dauer ziemlich teuer werden. Daher empfiehlt es sich, präventiv schützende Maßnahmen für den Schutz dieser Arbeitshilfsmittel zu ergreifen.

Motorola TC55 Touch-Computer DatenerfassungsterminalVielfältige Gefahren

In erster Linie sind es natürlich die Umgebungsbedingungen wie Schmutz, Staub, extreme Temperaturen und Feuchtigkeit, die den Geräten zu schaffen machen. Jedoch können sie auch, gerade in einer Umgebung, in der in hoher Regelmäßigkeit schwere Güter transportiert werden und ein schnelles Arbeitstempo vorherrscht, sehr leicht Erschütterungen ausgesetzt sein. Kontakt mit öligen oder ätzenden Flüssigkeiten ist ebenso nicht auszuschließen. Daher ist vorhergehend darauf zu achten, dass die Mitarbeiter für den korrekten Umgang mit den Handhelds sensibilisiert werden und erklärt bekommen, auf welche möglichen äußeren Einwirkungen sie achten müssen. Zur Grundausstattung gehört zudem ein passendes Holster oder eine Schutztasche, die ermöglichen, dass ein Angestellter das Arbeitshilfsmittel mit einem Griff stets zur Hand hat.

Das richtige Modell

Praktisch alle Hersteller, wie etwa Casio oder Honeywell, weisen für ihre Geräte zur mobilen Datenerfassung eine Schutzklasse aus. Diese sagt aus, was es in Bezug auf Staub und Feuchtigkeit aushalten kann. Das sollte unter Berücksichtigung der allgemeinen Umgebungsbedingungen bei der Arbeit auf jeden Fall geprüft werden.

Casio DT-X100 GürtelholsterFür besonders raue Umgebungen gibt es extra geschützte Geräte („rugged„). Diese sind von Grund auf für einen harten Einsatz konstruiert und haben zusätzliche Verstärkungen im Innern, aber keinerlei bewegliche Teile. Ein Handheld wie das DT-X100 von Casio oder viele mobile Drucker von Honeywell sind sehr robust und halten Stürze bis zu 1,5 Meter Höhe ohne Schaden aus.

Für einen handlichen Scanner oder Drucker gibt es für die Alltagstauglichkeit eine große Anzahl von Kriterien. Neben dem Schutz gegen raue Umweltbedingungen sind das zum Beispiel die Akkulaufzeit und Ladezeit, Übertragungstechniken wie Bluetooth oder WLAN, die Verfügbarkeit von mitnehmbaren Ladegeräten (für das Auto) oder Befestigungsmöglichkeiten an Fahrzeugen im Betrieb. Eine Rangliste von Kriterien für das eigene Projekt ist auf jeden Fall empfehlenswert, um übersichtlich darzustellen, welchen Situationen das Gerät gewachsen sein muss. Davon können Sie dann das richtige Modell ableiten. Wichtig für den Nutzer sind die Parameter Gewicht und Handling. Ein mobiler Scanner oder ein Drucker sollte bestmöglich mit kurzen und schnellen Handgriffen zur Hand und simpel im Umgang zu sein – insbesondere während Situationen, in denen großer Stress vorherrscht.

Zubehör bietet Schutz

Um Scanner, PDA und Drucker wirkungsvoll zu schützen, ist das richtige Zubehör wichtig. Gürteltaschen und Holster für den handlichen Scanner schützen nicht nur, sie bieten auch ergonomische Vorteile. Der Mitarbeiter hat seine Arbeitshilfe stets bei sich, beide Hände frei, wenn er den mobilen Drucker oder Scanner in der Gürteltasche trägt und kann diesen mit einem schnellen Griff wieder an sich nehmen. Für mobile Datenerfassungsgeräte von Casio gibt es verschiedene Anbieter, die Schutztaschen wie Belt Holster aus unterschiedlichen Materialien im Programm haben. Passende Schutzhüllen müssen auch für den Anschluss an ein Ladegerät nicht abgenommen werden.

Casio DT-X8 Synthetic Holster 19-SL1596-00

Die Vorteile einer Gürteltasche oder eines Holsters für mobile Geräte liegen auf der Hand. Alles ist sicher verstaut, wenn andere Arbeiten zu erledigen sind und sie können nicht verloren gehen. Wichtig ist, dass die Mitarbeiter das Zubehör auch wirklich nutzen. Helfen können dabei eine gute Einweisung und eine frühzeitige Einbindung der Anwender in eine Erprobungsphase vor der Anschaffung. Für die meisten Modelle gibt es verschiedenen Ausführungen der Holster, zum Beispiel für den Gürtel oder als Schultergurt. Hier findet jeder Anwender das für ihn am besten passende Zubehör. Spezialisierte Hersteller bieten Taschen für Geräte unterschiedlicher Lieferanten wie Casio oder Honeywell an. Auch Spezialanfertigungen für besondere Zwecke sind dabei möglich.

Motorola MC55, MC65, MC67 Holster mit GürtelschlaufeGute Wärmeableitung ist wichtig

Eine gute Gürteltasche verstaut und schützt den Scanner oder den mobilen Drucker nicht nur vor Stößen, sondern sorgt auch für eine gute Wärmeableitung. Moderne Handhelds haben leistungsstarke Prozessoren und einen großen Funktionsumfang. Daher wird bei der Arbeit viel Wärme erzeugt, die sich auf keinen Fall im Holster stauen darf. Es empfiehlt sich deshalb, auf jeden Fall eine Schutztasche zu wählen, die genau für den vorhandenen Gerätetyp vorgesehen ist.

Sorgsamer Umgang ist eine Grundvoraussetzung

Moderne mobile Drucker, Scanner und Handhelds sind zwar meist recht robust und können durch ihre Bauweise und entsprechendes Zubehör gut geschützt werden – dennoch sollte nicht zu sorglos mit den Geräten umgegangen werden. Weder sind sie stundenlang in der prallen Sonne liegen zu lassen, noch sollten sie allzu arglos aus den Gürteltaschen entfernt werden. Neben einer Schulung in der Handhabung des neuen Arbeitsmittels sollte dem Anwender deshalb auch erklärt werden, welchen Nutzen er selbst von dem Gerät hat. Dann wird er den mobilen elektronischen Helfer auch entsprechend schonend behandeln und eine sehr lange Zeit damit arbeiten.