Startseite | How to | Intralogistik optimieren
© momius / Fotolia.com

Intralogistik optimieren

« Handhelds helfen beim innerbetrieblichen Materialfluss »

Der Begriff Intralogistik umfasst die Organisation und Durchführung sämtlicher innerbetrieblicher Materialflüsse. Industrie- und Handelsunternehmen wickeln diese Vorgänge mit der Hilfe moderner Technologien ab. Der Handheld Computer spielt dabei eine entscheidende Rolle. In unserem Magazin beleuchten wir alle Aspekte, wie Scanner und Datenerfassungsgeräte die innerbetriebliche Logistik unterstützten.

Intralogistik: Was bedeutet das?

Der Branchenbegriff Intralogistik wurde erstmals im Jahr 2004 geprägt, um eine Abgrenzung zwischen dem Warentransport innerhalb und außerhalb eines Betriebes zu schaffen. Intralogistische Systeme umfassen alle Aspekte, die mit den innerbetrieblichen Materialflüssen zu tun haben. Dazu zählen auch die verschiedenen fördertechnischen Elemente, wie zum Beispiel Produktionsstraßen oder Förderbänder.

pakete-foerderband
© nullplus / Fotolia.com

Die Aufgabenebenen

Innerbetrieblicher Materialfluss beinhaltet die Aufgabenebenen Planung sowie Simulation, Konstruktion, Produktentwicklung und Automatisierung. Dazu gehören auch der laufende Betrieb und die Dienstleistungen, die das Management unterstützen.

Ein weiterer Teilaspekt ist die Verknüpfung von den Bereichen Produktion, Lager und Logistik. Das ganze Thema überspannt damit die Segmente Fördertechnik, Kommunikation, Information und Betriebswirtschaft. Ziel ist es, die richtigen Artikel zur richtigen Zeit am richtigen Betriebsort zu haben.

Aufgabenebenen in der Logistik
© evgeniykleymenov / Fotolia.com

Optimierung der betrieblichen Abläufe

In den letzten Jahren und Jahrzehnten haben Unternehmen Konzepte und technische Lösungen entwickelt, um die innerbetriebliche Logistik zu automatisieren und dadurch Arbeitszeit und Kosten zu sparen. Im Rahmen der Materialflussplanung und -simulation versucht man in den unterschiedlichsten Branchen, Optimierungen zu erreichen. Intralogistik funktioniert allerdings nur in jenem Ausmaß, wie es das technische Equipment erlaubt.

Nicht nur die Räumlichkeiten und das Lagergelände spielen dabei eine Rolle, auch die Leistungsfähigkeit der Datenerfassungsgeräte sind Faktoren, die berücksichtigt werden müssen.

Mit Barcode-Scanner, Handheld und Mobilcomputer die Intralogistik optimieren

Ob Lagerverwaltung, Kommissionierung, Materialflusssteuerung oder Materialtransport – alle diese Systeme werden mit modernen Barcode Lösungen abgewickelt. Sämtliche Informationen über einen Artikel oder einer Produktionskomponente sind in einem Code gespeichert. Um diese Daten auszulesen, benötigt man einen Scanner. Die leistungsfähigen Computer sind dazu in der Lage, die erfassten Informationen in Sekundenschnelle vom Lager an das betriebsinterne ERP-System weiterzuleiten.

Die unternehmensweite Steuerung von Material, Maschinen, Zeit und Kapital wird damit automatisiert und optimiert. Eine manuelle Erfassung der relevanten Daten würde die internen Abläufe im Warenlager rasch an die Grenzen der Durchführbarkeit bringen. Der Markt für funktionale Datenerfassungsgeräte ist groß. Wir stellen Ihnen einige Modelle vor, die sich vom restlichen Angebot abheben.

Mit dem Barcode-Scanner die Intralogistik optimieren
© Halfpoint / Fotolia.com

Der Mobilcomputer ALMEX allegro TI – ein Rugged Handheld im Smartphone Design

Wer auf der Suche nach einem industrietauglichen Mobilcomputer ist, um die Intralogistik zu optimieren, findet im ALMEX allegro TI eine hervorragende Lösung. Das Gerät sieht zwar aus wie ein Smartphone, bietet aber wesentlich mehr. Mit seinem 1,5 GHZ Cortex-A53 Octa Core Prozessor, einem 2 GB RAM und 16 MB Flash Speicher bewältigt der Rechner auch mächtige Industrieanwendungen, wie sie innerbetrieblich im Lager häufig zum Einsatz kommen. Das Gerät ist mit einem lesestarken Imager ausgestattet. Ein leistungsfähiger Li-Ionen Akku bietet eine extrem lange Arbeitsdauer.

almex-allegro-ti-mobilcomputer-t40740

Für ein praktisches Arbeiten ist es entscheidend, über das passende Zubehör zu verfügen. Ein funktionales Holster, welches am Gürtel oder über den Schultergurt getragen wird, bietet eine komfortable Aufbewahrungsmöglichkeit für den technischen Begleiter.

Das Datenerfassungsterminal ScanPal EDA50K von Honeywell: Ein vielseitiges Android-Gerät

Wer mit dem Komfort eines herkömmlichen Android-Smartphones vertraut ist, aber auf die Vorzüge eines leistungsstarken Industriegerätes nicht verzichten will, setzt auf die Vorzüge des Honeywell ScanPal EDA50K. Herausragend ist die Netzabdeckung des Mobilcomputers, welche WLAN mit 2,4 GHz und 5 GHz Band ebenso umfasst wie verschiedene WANs.

honeywell-scanpal-eda50k-datenerfassungsterminal-eda50k-0-c111knok

Sein ergonomisches Design erlaubt die Bedienung sowohl rechts- als auch linkshändig. Auch nach längerer Zeit liegt der ScanPal EDA50K bequem in der Hand. Hilfreich für dieses Modell sind auch der passende Scannerhalter sowie eine praktische Dockingstation.

Cipherlab 9700: Robuster Barcode-Scanner für das innerbetriebliche Lager

Innerbetrieblicher Materialfluss wird heutzutage ausschließlich über automatisierte Systeme abgewickelt. Die Datenerfassungsgeräte sind auf einer Fahrzeughalterung im Stapler aufbewahrt, wo sie für den Scanvorgang rasch entnommen werden können.

cipherlab-9700-android-6

Der Cipherlab 9700 wurde speziell für den Einsatz in Distributionszentren und in der Lagerlogistik entwickelt. Das Außergewöhnliche: Der alternative Laser mit hoher Reichweite erlaubt auch das Scannen von größerer Entfernung. Die Mitarbeiter müssen das Flurförderfahrzeug nicht mehr verlassen, um die Bestände einzulesen. Wichtig ist natürlich, dass der Cipherlab 9700 in einem praktischen Staplerhalter verstaut werden kann.

Automation im Warenlager: Das Industrietablet Getac A140 unterstützt eine effiziente Intralogistik

Das Unternehmen Getac hat sich ganz der Entwicklung von extrem robusten Mobilcomputern verschrieben – mit durchschlagendem Erfolg, zählen die Geräte doch zu den robustesten und sichersten in der Branche. Das Industrietablet Getac A140 zeichnet sich nicht nur durch seine herausragende Leistungsfähigkeit, sondern auch durch sein widerstandsfähiges Design aus. Selbst harte Stöße, Schläge und Stürze können dem stabilen 14-Zoll-Display keine Schäden zufügen.

getac-a140-128gb-grau-tablet-ae2ozqdixdbx

Nicht nur das: Auch bei Sonneneinstrahlung lässt sich der Bildschirm gut entziffern. Das Modell bietet die unterschiedlichsten Befestigungs- und Trageoptionen. Ob im Staplerhalter, in der Fahrzeughalterung oder im mobilen Scannerhalter – mit diesem Zubehör ist das Ultra Rugged Tablet im Lager stets einsatzbereit, um den Materialfluss zu optimieren.

Materialfluss 4.0: Mit dem Fahrzeug-Computer Zebra VC80 die Intralogistik optimieren

Mit dem fahrzeugmontierten Computer der VC80-Serie bietet Zebra allen Mitarbeitern im Materialtransport die Möglichkeit, auch unterwegs auf Desktopanwendungen zuzugreifen. Das Einsatzgebiet dieser Modelle ist dementsprechend weit: Den VC80 findet man in See- und Flughäfen ebenso wie in Rangierbahnhöfen und im Lager.

zebra-vc80-computer-fuer-den-einbau-in-fahrzeuge-vc8010ssbb31ccaaxx

Mehrere Befestigungsoptionen ermöglichen die Verwendung der Geräte auf fast allen Transportfahrzeugen – vorausgesetzt man verwendet die passenden Scanner- und Staplerhalter. Überragend ist vor allem seine Flexibilität. Je nach Anwendung stehen die unterschiedlichsten Anschlüsse zur Verfügung. Wer also reale mobile Windows Desktoplösungen im Lager sucht, findet im Zebra VC 80 die perfekte Lösung.