Startseite | Im Einsatz | Moderne Bluetooth-Headsets
© Monkey Business / Fotolia.com

Moderne Bluetooth-Headsets

« Wie moderne Headsets die Arbeit in der Logistik erleichtern »

In Zeiten, in denen die Kommunikation zu Kunden und Mitarbeitern immer wichtiger wird, ist Konnektivität zu einem Schlüssel geregelter Abläufe in Unternehmen geworden. Da es bei vielen Aufgaben von Vorteil ist, wenn man die Hände frei hat, ist ein Headset die ideale Ergänzung zum Kommunikationsgerät, sei es ein Handy, Smartphone oder Tablet. Bluetooth Headsets haben sich in den letzten Jahren praktikabel weiterentwickelt und bieten dank absoluter Erreichbarkeit viele Vorteile im Firmenalltag.

Dass Menschen miteinander reden können, jederzeit und egal wie weit sie voneinander entfernt sind, das ist für uns heute völlig normal. Die mobile Kommunikation ist unser ständiger Begleiter geworden – für viele in erster Linie in ihrer Freizeit. Aber auch in immer mehr Arbeitsbereichen werden die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, erkannt und genutzt. Eine große Rolle spielt dabei die Logistik, da Mitarbeiter dieses Bereichs naturgemäß zu einem großen Teil permanent in Bewegung sind. Kurier von Paketdiensten müssen beispielsweise immer zu erreichen sein, um schnell auf Kundenwünsche reagieren zu können. Auch mobile Wartungs- und Serviceteams in Produktion und Logistik profitieren von der absoluten Erreichbarkeit.

VXi BlueParrott B250-XT Monophon Headset Kopfband Schwarz 202720Sprache als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine

Die Sprache des Menschen als Steuerung für Computer-Anwendungen zu benutzen, ist ein schwieriges Unterfangen. Es gibt schon seit Jahren sprachgesteuerte Systeme, zum Beispiel per Telefon, die den Anwender manchmal durchaus frustrieren können. Mittlerweile bieten die großen Anbieter wie Google, Apple und Microsoft digitale Assistenten an, die auch auf gesprochene Anweisungen reagieren. Hier wird sich in den nächsten Jahren einiges tun.

In der Logistik gibt es bereits seit mehr als einem Jahrzehnt eine sehr erfolgreiche Anwendung für das Prinzip, per Sprache mit dem Computer zu kommunizieren. Kommissionieren per Sprachsteuerung, das sogenannte Pick-by-Voice, hat sich in vielen Bereichen bewährt.

Pick-by-Voice macht Kommissionieren effizienter

In der manuellen (Person-To-Goods, Mensch-zur-Ware) Kommissionierung wird Pick-by-Voice mittlerweile sehr häufig eingesetzt. Der Kommissionierer muss keine Listen oder Etiketten mit sich führen und abgleichen, und er muss auch nicht auf ein Display sehen, einen Scanner in die Hand nehmen oder auf dem Display Eingaben machen. Weil er ein Headset trägt und seine Kommissionier-Anweisungen per Sprachausgabe bekommt, und weil er Bestätigungen, Fehlmengeneingaben, Nachschubanforderung, etc. selbst per Spracheingabe über sein Bluetooth-Headset durchführt, kann er völlig frei von optischen Hilfsmitteln agieren.

© Monkey Business / Fotolia.com
© Monkey Business / Fotolia.com

Diese Art zu kommissionieren ist aus mehreren Gründen sehr erfolgreich. Da die Anzahl der Anweisungen und Ausgaben begrenzt und die Spracheingabe personalisiert, also auf die Aussprache und sprachlichen Fähigkeiten des Mitarbeiters angepasst ist, ist Pick-by-Voice für den Kommissionierer leicht erlernbar und beherrschbar. Zudem hat er, weil ein Headset eingesetzt wird, immer die Hände frei für seine eigentliche Tätigkeit. Bereits nach kurzer Einarbeitungszeit erhöht sich die Pickleistung bei gleichzeitig sinkender Fehlerrate, dadurch macht sich Pick-by-Voice für den Betreiber schnell bezahlt.

Gute Hardware ist die Voraussetzung

Eine unterbrechungs- und störungsfreie Kommunikation ist in allen Fällen wünschenswert. Essenziell ist sie dann, wenn Mensch und Computersysteme per Sprache miteinander interagieren. Zwar ist der Wortschatz dieser „Unterhaltung“ begrenzt, klare Anweisungen per Kopfhörer und eindeutige Eingaben per Mikrofon sind für den reibungslosen Ablauf zum Beispiel beim Kommissionieren aber absolut entscheidend, weil viele Prozesse in der Logistik von korrekten Daten abhängen. Daher spielt die eingesetzte Hardware hier eine große Rolle. Zu den wichtigen Aspekten zählen neben der Qualität von Lautsprechern und Mikrofonen eine lange Akkulaufzeit, hoher Tragekomfort auch über eine ganze Schicht und die Robustheit des Headsets.

VXi BlueParrott B350-XT On-Ear Headset 203660Was ein professionelles Bluetooth-Headset mitbringen sollte

Am Beispiel des BlueParrott B350-XT Bluetooth-Headset von VXi soll verdeutlicht werden, welche Merkmale ein professionelles Gerät braucht, damit es tatsächlich sinnvoll genutzt werden kann. Das BlueParrott B350-XT ist ein robustes Headset mit hoher Klangqualität. Es ist mit einer sehr guten Noise Cancellation Technologie ausgerüstet, mit der bis zu 96 Prozent der Nebengeräusche unterdrückt werden. Damit kann man sowohl sehr gut hören als auch bestens verstanden werden. Mit einem Gewicht von nur 77 Gramm und einem Überkopfbügel ist Tragekomfort auch über Stunden gewährleistet. Das Mikrofon sitzt auf einem biegsamen Schwanenhalsarm. Wichtig ist, dass dieser Arm auch genau dort bleibt, wo er positioniert wird, und sich nicht im Laufe der Zeit verschiebt.

Das BlueParrott B350-XT arbeitet mit Bluetooth 4.0 Technologie und kann gleichzeitig mit zwei Geräten (Mobiltelefon, Computer) verbunden werden. Die Reichweite der Bluetooth-Kopplung beträgt bis zu 20 Meter, was gerade bei der Verbindung zu einem Computer von Vorteil ist, wenn man mal um die Ware herum oder zum nächsten Lagerplatz gehen muss.

Die Gesprächszeit von 24 Stunden sorgt dafür, dass während der Arbeitszeit keine Akkuprobleme entstehen. Mit Lademöglichkeiten für zu Hause und unterwegs sowie per Micro-USB kann das Bluetooth Headset trotzdem jederzeit und nahezu überall aufgeladen werden, wenn es notwendig wird. Mit der BlueParrott App für Android und iOS können per Smartphone oder Tablet Konfigurationen durchgeführt und der Akkustand des Bluetooth Headset abgefragt werden.

VXi BlueParrott XpresswayII Headset konvertierbar 203320Einsatzmöglichkeiten für Bluetooth-Headsets nahezu unbegrenzt

Auch abseits der Logistik gibt es viele Einsatzmöglichkeiten für Headsets. Wer bei der Arbeit seine Hände braucht und trotzdem per Telefon oder Computer kommunizieren möchte, für den ist ein Headset eine enorme Erleichterung. Da heute praktisch alle Mobiltelefone, Tablets und Laptops mit dieser Übertragungs-Technik ausgerüstet sind, bietet sich ein Bluetooth Headset natürlich an. Viele Mitarbeiter sind den Umgang mit dieser Technologie außerdem aus ihrer Freizeit bereits gewohnt und haben keinerlei Berührungsängste.