Startseite | Im Einsatz | Moderne Präsentationsmedien
moderne Präsentationsmedien

Moderne Präsentationsmedien

Mit der richtigen Ausstattung gewinnen Sie das Publikum für sich

« Es gibt Menschen, die können sich vor ein Publikum stellen und praktisch ohne Präsentationsmedien ein Thema so präsentieren, dass man als Zuhörer gefesselt ist. Ist ein Vortrag amüsant oder spannend oder sogar beides, werden auch Inhalte und Botschaften besser vermittelt. Leider sind die meisten Vorträger nicht mit einem solchen Talent gesegnet. Doch auch sie könne durch den gezielten und sinnvollen Einsatz von modernen Präsentationsmedien mehr Aufmerksamkeit gewinnen. »

Vorbereitung ist das A und O

Man kann in unzähligen Seminaren und Workshops lernen, wie man überzeugend präsentiert. Das Erzeugen von Spannung, Pausen und Wiederholungen, die Bedeutung der Körpersprache sind dabei wesentliche Übungen. Auch Aufbau und inhaltliche Gestaltung des gesamten Vortrages und der einzelnen Folie sind Lerninhalte, die es zu verinnerlichen gilt. Nicht zuletzt ist auch der sinnvolle Einsatz von Präsentationsmedien Thema solcher Seminare. Das alles sollten Redner gehört oder zumindest darüber gelesen haben. Aber am Ende, wenn man selbst das erste Mal beispielsweise eine Firmenpräsentation bei einem potenziellen Kunden macht, ist die eigene Vorbereitung das Wichtigste. Der Vortragende sollte wissen, wer seine Zuhörer sein werden, was sie interessiert und warum. Und sich Gedanken darüber machen, wie dieses Interesse am besten befriedigt werden kann.

Präsentationsmedien sind wichtige Hilfsmittel

Nun kann und soll das hier keine Anleitung werden, wie man überzeugend präsentiert. Wir wollen uns auf einen nicht ganz unwichtigen Aspekt konzentrieren, der meistens nur am Rande der beschriebenen Seminare erwähnt wird. Gute und richtig eingesetzte Präsentationsmedien, also die eingesetzten Hilfsmittel, sind zwar kein alleiniger Faktor für den Erfolg, leisten aber einem erheblichen Beitrag zu einem gelungenen und störungsfreien Vortrag. Gutes Werkzeug gibt dem Vortragenden zudem die wichtige Sicherheit, dass die Technik einwandfrei funktioniert.

kensington presentair pro

Der Presenter – Pointer und Fernsteuerung

Moderne Presenter sind weit mehr als die üblichen Laser-Pointer, mit denen man auf dem Bildschirm jenes anpeilt, was man hervorheben möchte. Mit einem schlanken Stift können Präsentationen souverän gesteuert werden, ohne dass man am Computer stehen muss.

Kensington Presentair Pro

Der Presenter Presentair Pro von Kensington ist beispielsweise mit Bluetooth 4.0 Funktechnologie ausgestattet, um sich mit dem Computer zu verbinden. Der Stift hat drei verschiedene Modi, bei denen man die Tastenkombinationen selbst festlegen kann, so wie es den Anforderungen am besten entspricht. Mit der eigenen, kostenlosen App kann man die verschiedenen Möglichkeiten ausprobieren, die der benutzerdefinierte Modus bietet. Mit einem roten Laser-Presenter können interessante Teile einer Folie visuell unterstrichen werden. Mit der Bluetooth-Technik ist eine Fernsteuerung aus bis zu 10 Metern Entfernung problemlos möglich.

Kensington Presenter Expert Green Laser

Eine noch größere Reichweite bietet der Expert Green Laser von Kensington. Mit dem zuverlässigen 2,4 GHz-Receiver für die USB-Schnittstelle können Präsentationen aus bis zu 45 Metern Entfernung gesteuert werden. Der USB-Receiver kann zudem eine 4GB MicroSD-Karte aufnehmen, auf der Powerpoint- oder andere Dateien gespeichert werden. Per Schalter kann zwischen Präsentationsmodus und Cursorsteuerung umgeschaltet werden. Der grüne Presenter ist zehnmal heller als ein normaler roter Laser. Damit ist der Expert Green Laser der ideale Presenter für große Räume.

iiyama prolite tf3222mc b1

Präsentationsmonitor – das Beste für interaktive Präsentationen

Wenn es nicht nur einfach um einen Vortrag geht, sondern um eine interaktive Vorführung, ist ein Präsentationsmonitor die beste Lösung. Der liyama ProLite TF3222MC-B1 LED-Monitor ist nicht nur zur Präsentation im Geschäft sehr gut geeignet, sondern auch um auch eine größere Gruppe mit einer interaktiven Vorführung zu beeindrucken. Es handelt sich um einen Full-HD Touchscreen mit einer Diagonale von 32 Zoll. Mit der innovativen LED Panel Technologie zeigt er auch denen, die weit seitlich versetzt vom Präsentationsmonitor stehen, scharfe und farbechte Bilder. Wegen seiner höheren Helligkeit können auch Zuschauer in hellen Räumen und einiger Entfernung noch glasklare Bilder sehen. Aufgrund seiner 32 Zoll ist er besonders in Meeting-Räumen bis 30 Personen ideal.

Auch Kleinigkeiten sind entscheidend

Die Entscheidung, ob die Firmenpräsentation bei den Zuhörern gut ankommt oder nicht hängt von vielen kleinen, aber entscheidenden Puzzlestücken ab. Inhaltlich wären dies zum Beispiel folgende Punkte:

  • Länge, Struktur und Inhalt sind auf die Zielgruppe abgestimmt.
  • Eine Neugier erzeugende Einleitung ist gefunden
  • Der rote Faden Ihres Vortrags ist bis zum Ende klar erkennbar.
  • Ein guter Schluss fasst den Vortrag nochmals kurz zusammen ohne sich zu wiederholen und rundet das Thema ab.

Ärgerlich ist es, wenn der Vortrag perfekt vorbereitet ist, um dann vor dem Publikum zu stehen und festzustellen, dass die Folieninhalte auf der Leinwand kaum zu sehen sind, weil die Projektorlampe zu schwach ist. Oder das sie jedes Mal zum Weiterschalten der Folien zum Computer gehen müssen, weil Sie nur einen einfachen Pointer haben.

Die richtigen Präsentationsmedien sind sicher nicht alleinig entscheidend für die Qualität des Vortrages, haben aber doch einen Einfluss auf die Annahme durch das Publikum. Ganz bestimmt dann, wenn sie nicht oder nur schlecht funktionieren. Deshalb gehört zur Vorbereitung auch, sich um die Basis der Bedingungen und der technischen Anforderungen vor Ort ein paar Gedanken zu den Präsentationsmedien zu machen.