Startseite | Drucken | Zebra Druckköpfe

Zebra Druckköpfe

« Passgenaue Bauteile für viele Etikettendrucker »

Der Druckkopf ist das Herzstück eines Etikettendruckers. Ohne dieses Element funktioniert sprichwörtlich gar nichts. Es sorgt dafür, dass das Druckmittel in der richtigen Menge und der richtigen Farbmischung an der richtigen Stelle auf das Papier kommt. Klingt einfach, ist aber im Spezialfall ziemlich kompliziert. Diese wichtigen Teile werden in der Regel speziell für bestimmte Modelle hergestellt. Auch für verschiedene Zebra Drucker gibt es entsprechend passende Varianten.

Grundlagen zur Funktion und Arbeitsweise

Ein Druckkopf ist ein bewegliches Element, mit dem manche Druckertypen das Druckbild erzeugen. Während zum Beispiel die Modelle für Tintenstrahldruckern mit Farbpatronen ausgestattet sind, arbeiten Etikettendrucker auf Basis der Thermotransfertechnik. Der Kopf dieses Druckertyps besitzt Hunderte von computergesteuerten Heizelementen.

Bei diesem Verfahren wird eine mit Spezialfarbe beschichtete Folie zwischen Thermodruckkopf und Papier geführt.

Das Druckbild wird über das Erhitzen der einzelnen Heizelemente erzeugt – die Farbschicht in der Folie schmilzt und überträgt sich auf das Papier. Bei dieser Technik sind in der Regel nur Schwarz/Weiß-Drucke möglich. Ein Zebra Druckkopf zeichnet sich zwar durch lange Lebensdauer aus. Trotzdem zählt diese Komponente zu den Verschleißteilen eines Druckers, die immer wieder gewechselt werden müssen.

Druckkopf fuer Zebra ZT410 300dpi AXS280034

Zeitiges Wechseln bei Abnutzungen – schlechte Druckqualität vermeiden

Wodurch entstehen Abnutzungen?

Druckköpfe sind einer dauernden mechanischen und thermischen Belastung ausgesetzt. Thermotransferfolienreste, Staub, Klebstoff- und Etikettenreste lassen Verschmutzungen entstehen, die den empfindlichen Teilen schaden. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Elemente regelmäßig zu reinigen. Das Druckwerk muss komplett von Klebstoff-, Etiketten- und Thermotransferfolienresten befreit werden. Damit beugt man unliebsamen Ausfällen vor und verlängert die Lebensdauer des Zubehörs. Idealerweise führt man die Reinigung nach jedem Verbrauchsmaterialwechsel durch.

So lautet auch die Faustregel: Nach jedem Etikettenrollen- oder Farbbandwechsel sollte man sich der Pflege des Druckers widmen.

Dabei unterstützt spezielles Reinigungsset, das alle erforderlichen Hilfsmittel umfasst, um den Zebra Druckkopf von Verschmutzungen zu befreien.

Wann ist ein Wechsel zwingend notwendig?

Das Herzstück eines Zebra Etikettendruckers trägt zu einem perfekten Druckbild bei. Mit der Lebensdauer dieses Teils und jedem umgesetzten Druckauftrag verschlechtert sich jedoch die Druckqualität mit der Zeit. Das hängt einerseits mit dem Druckvolumen zusammen, andererseits spielt auch der Aufwand für Wartung und Reinigung keine unwesentliche Rolle.

Das heißt: Je mehr gedruckt wird und je weniger Pflege erfolgt, desto eher stellt sich der Verschleiß ein. Das Resultat, das daraus folgt: Die Etiketten sind nicht mehr gut lesbar und das Druckbild wird schwach. Wenn es einmal soweit ist, hilft nichts anderes mehr, als den Druckkopf zu wechseln.

Max Michel: Druckköpfe für viele Printer von Zebra und weitere Hersteller

Die Marke Max Michel hat sich darauf spezialisiert, in Zusammenarbeit mit verschiedenen Herstellern Etiketten, aber auch Holster und Scannertaschen sowie Akkus für Scanner passgenau für unterschiedliche Geräte zu entwickeln. Auch die Fertigung von spezifischen Druckköpfen für etliche Etikettendrucker und weitere Druckervarianten gehört zum Portfolio. Insgesamt hält die Marke passendes Zubehör für viele renommierte Marken in der Scanner- und Druckerbranche bereit – eben auch für Zebra.

Ob für Etikettendrucker, mobile Labeldrucker, RFID-Drucker und Kartendruckern – das Angebot gestaltet sich umfangreich.

Alle Produkte überzeugen durch hohe Qualität und lange Lebensdauer. Sie fügen sich perfekt in die technischen Systeme ein und erfüllen alle Standards der sensiblen Geräte.

Druckköpfe für verschiedene Zebra Drucker:

Der namhafte Hersteller hat zahlreiche hochwertige Drucker für den privaten und industriellen Gebrauch auf den Markt gebracht. Und für viele Modelle hält Max Michel die passenden Druckköpfe bereit. Hier eine kleine Auswahl:

Der Zebra Drucker ZT410: Robuster Labelprinter für anspruchsvolle Nutzer

Ein Gerät, das eine professionelle Lösung für Etikettendruck bietet, ist der ZT410. Der Printer arbeitet mit einer Druckbreite von 114 Millimeter und schafft eine Auflösung zwischen 203 und 600 dpi. Mit einer Druckgeschwindigkeit von maximal 356 Millimeter in der Sekunde zählt das Modell zu den schnellsten seiner Klasse. Durch seine flexible Ausstattung ist der ZT410 für viele Geschäftsfelder geeignet.

Zebra ZT400 Series ZT410 Etikettendrucker ZT41042-T0E00CKH

Die Konfiguration erfolgt über eine USB-Host-Schnittstelle. Gerade in größeren Druckernetzwerken lässt sich dadurch viel Zeit ersparen, können doch die Einstellungen auf einen Stick kopiert und direkt in die Drucker eingelesen werden. Die Marke Max Michel hat auch für dieses Modell die passenden Ersatzdruckköpfe im Sortiment.

Druckköpfe für die 110Xi4 Serie

Der 110Xi4 ist eine perfekte Symbiose aus starker Leistung und hoher Funktionalität. Gerade im industriellen Bereich ist der Etikettendrucker für seine Strapazierfähigkeit und seine herausragende Druckqualität bekannt. So liefert der Printer auch im 7 x 24 Stunden Betrieb zuverlässige Druckergebnisse.

Zebra Xi Series 110Xi4 Etikettendrucker 113-8KE-00003Ausgestattet ist das Modell mit hochwertigen Komponenten und einem stabilen Metallgehäuse. Damit eignet sich der 110Xi4 vor allem für hochvolumige und ablaufkritische Spezialetikettenanforderungen. Standardmäßig ist das Gerät über USB, RS232, Parallelanschluss und sogar über WLAN ansteuerbar. Praktisch für den Dauerbetrieb ist auch das integrierte Display, welches rechtzeitig informiert, wenn Verbrauchsmittel zu Ende gehen. Muss nach einem gewissen Druckvolumen der Druckkopf getauscht werden, dann werden Sie auch hier bei Max Michel fündig.

Druckkopfwechsel beim Zebra Etikettendrucker: Wie geht man vor, was ist zu beachten?

Die kompakte Bauweise der Zebra-Etikettendruckerserie erleichtert den Austausch von Verschleißteilen. Vor Beginn der Arbeiten muss man den Drucker zunächst natürlich ausschalten und das Netzkabel ausstecken. Dann öffnet man das Gehäuse und entfernt das Farbband sowie das Etikettenmaterial. Dann zieht man den Druckkopf etwas aus dem Gehäuse heraus, um die Steckverbindungen zu lösen und die Druckkopfkabel rechts und links abnehmen. Nach der Demontage gilt es nun, das Ersatzteil anzuschließen und so einzusetzen, wie es vorher entfernt wurde.

Achtung: Beim gesamten Wechselvorgang ist unbedingt darauf zu achten, das Element nicht mit einem spitzen oder harten Gegenstand zu beschädigen.