versandkostenfrei ab 300,00 EUR in Deutschland
2% Rabatt bei Vorkasse
Trusted Shops zertifiziert
versandkostenfrei ab 300,00 EUR in Deutschland
2% Rabatt bei Vorkasse
2% Rabatt bei Vorkasse

Zebra TC52/TC57 Touch Computer

Mit den TC51/TC56-Geräten feierte Zebra große Erfolge. Nun liefert der Handheld-Experte mit dem Zebra TC52 und dem Zebra TC57 eine nachfolgerwürdige Neuauflage der Logistikklassiker. Erneut garantieren das Betriebssystem Android und eine topmoderne Hardware eine Mobilität auf höchster Ebene, allerlei Funktionen und Konfigurationsoptionen. Verpackt in IP-zertifizierten Gehäusen erweisen sich die Mobilcomputer als zuverlässige, zukunftsorientierte und schlichtweg hilfreiche Datenerfassungsgeräte.

Aus einer Hand

Zebra schreibt dem TC52 und dem TC57 ein "ultimatives Benutzererlebnis" zu. Superlative dieser Art sind stets zu hinterfragen, doch tatsächlich scheint dem Hersteller mit den Alleskönnern ein großer Wurf gelungen zu sein. Ausgestattet mit dem Betriebssystem Android gleichen die Modelle schließlich nicht nur optisch dem allseits bekannten Smartphone: Die vertraute Struktur der millionenfach genutzten Freeware führt den Benutzer zielsicher durch die Funktionen der Mobilcomputer, gibt Individualisierungsfunktionen (Hintergrund- und Menügestaltung) und überzeugt mit der Anbindung an Googles App-Plattform alias Play Store. Als Zebra-Kunde stehen Ihnen neben den unzähligen Kleinstapplikationen eine breite Sammlung hochwertiger Mehrwert-Apps (Mobility DNA) sowie eine Analysesoftware (LifeGuard Analystic) zur Verfügung. In Verbindung mit Android 8.1 offenbaren die Touch-Computer Möglichkeiten, die weder Smartphones noch Barcode-Scanner mit sich bringen.

Scannen leicht gemacht

Der Einsatzgedanke als Barcode-Scanner stellt ein entscheidendes Charakteristikum des TC52 sowie des TC57 dar: Beide Datenerfassungsgeräte dienen mit einem zuverlässigen Scannermodul, welches sowohl 1D- als auch 2D-Codes ausliest. Der Imager des Typs SE4710 kann je nach Strichcodestruktur Daten in einer Entfernung zwischen 4,5 Zentimeter bis 81,3 Zentimeter (0,51-Millimeter-Codierung) und 7,9 Zentimeter bis 14,2 Zentimeter (0,08-Millimeter-Codierung) verarbeiten. Zudem unterstützen die Mobilcomputer den Einsatz von Digimarc, d. h. Sie können Barcodes mit Zusatzinformationen versehen und Kunden oder Partnern noch einfacher zur Verfügung stellen.

Die erfassten Daten gelangen neben Software und Medien auf einen 32 GB großen Flash-Speicher. Je nach Analyse-Software können die Scans auch auf direktem Wege Applikationen starten. Die Funkmodule nutzen moderne WLAN-Verbindungen im 2,2-GHz-Bereich (TC52) oder im 2,2- sowie 5,5-GHz-Bereich (TC57) zwecks Datentransfer. Alternativ stehen Near Field Communication (NFC) sowie Bluetooth der fünften Generation zur Verfügung. So lässt sich jeder mobile Computer aus der TC-Reihe problemlos mit weiteren "mobilen Endgeräten" sowie zahlreichem Zubehör verknüpfen. Dem TC57 hat Zebra sogar einen autonomen GPS-Assistenten sowie einen Nano-SIM-Steckplatz spendiert! Angesichts der Gesprächs- und Navigationsfunktion kommt der Zebra TC57 dem Smartphone somit nicht nur nahe, sondern darf tatsächlich als ein solches genutzt werden.

Moderne Technik, sicher verstaut

Neben Funkmodul, Scanner und Systemspeicher hält jeder Mobilcomputer aus Zebras überarbeiteter TC-Reihe etliche technische Raffinessen bereit. Der 5 Zoll große Touchscreen etwa offenbart eine kristallklare Auflösung (1.280 x 720 Pixel) und ist mit Gorillaglas versehen. Neben der berührungsintensiven Bildschirmfläche dürfen 6 Seitentasten mit individuellen Funktionen belegt und als Navigationshilfe genutzt werden. Kaum zu sehen und dennoch vorhanden: eine 5 Megapixel starke Frontkamera! Die stilvoll integrierte Linse erlaubt es Ihnen, Videochats in hoher Qualität zu führen und zugleich detailreiche Selfies zu knipsen. Auf der Hinterseite thront eine 13-Megapixel-Cam samt 4K-Aufnahmeoption. Dank eines LED-Blitzlichts und einer hochwertigen Blende eignen sich der TC52 sowie das Brudermodell nicht nur als Datenerfassungs- sondern auch als Sicherungsgeräte, etwa um beschädigte Waren zu dokumentieren.

Im Innern beider mobilen Computer steckt ein 2,2 GHz kräftiger Octa-Core-Prozessor aus dem Hause Qualcomm. Unterstützt von einem 4 GB dicken Arbeitsspeicher legt die Achtkern-CPU eine überzeugende Performance an den Tag – Multitasking gehört bei Zebra zur Selbstverständlichkeit. Ebenfalls mit an Board der Touch Computer ist ein Lithium-Ionen-Akku. Mit einer Kapazität von 4.050 mAh halten die Kraftzellen etlichen Stunden Dauereinsatz stand und sind über die modifizierte USB-Schnittstelle 2,4 A besonders schnell aufgetankt. Diese und weitere Technik steckt nicht in einem handelsüblichen Plastikgehäuse, denn Zebra hat sowohl den TC52 als auch den TC57 in ein robustes Außenkleid gehüllt. Die Verkleidung ist nach den Normen IP65 und IP67 zertifiziert, hält über 500 Überschlägen aus einer Höhe von 0,5 Metern stand und ermöglicht dank eines Kondensationsschutzes auch den Einsatz in Feuchtzonen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.